About

Ré Saschowa, 1983 in Berlin geboren und aufgewachsen. Als Kind zweier Pianisten und Enkelin einer Opernsängerin & eines Oboisten beschäftigte ich mich früh mit dem künstlerischen Ausdruck durch Instrumente & lernte auch die Stimme als wichtiges gestalterisches Medium kennen. Sehr jung nahm ich klassischen Gesangsunterricht, später wechselte ich zum Jazzgesang. Parallel beschäftigte ich mich mit der Sprechstimme, nahm Sprecherziehung und genoss es, auf der Bühne zu stehen. Künstlerinnen wie Sainkho Namtchylak brachten mich zur extended voice und experimenteller Stimmgestaltung, dunkle Timbres und androgyne Klänge nährten meine Passion für tiefe Frauenstimmen. In den letzten Jahren erkenne ich außerdem zunehmend die politische Tragweite der Themen Körper & Stimme. Viele unterschiedliche Einflüsse erweitern stetig mein Hörempfinden und Bewusstsein. Seit über 20 Jahren achte ich sehr genau auf Stimmen, denn ich liebe es, was sie mir – oft fernab des gesprochenen Wortes – zu erzählen bereit sind. Neben dem klassischen Stimmtraining arbeite ich als ausgebildete Stimmtherapeutin am ganzheitlichen Ausdruck durch die und mit der Stimme.

Stimmlicher Lebenslauf

(Auswahl)

2020

Abschluss zur ganzheitlichen Stimmtherapeutin (IEK Berlin)

seit 2016

Fokus auf freie Stimmarbeit, Körper- und Atemerforschung

u.a. Kali-Breath mit Aleksa Piela und Willow Proctor, 3/2019 Yoni-Voice Sessions – Stimmforschung der weiblichen Urkraft

Geburtserfahrungen als Reinitiation vertieften Bewusstseins für die eigene körperlich-stimmliche Kraft

Stimme und ‚Geschlecht‘ | Voice and Gender

Bühne und Schauspiel

Rollenarbeit mit Eike Steinmetz, Tina Engel, Imogen Kogge, Matthias Günther (HfS Ernst Busch)

Strindberg-Inszenierung für die Theaterbar 2006, „Fräulein Julie“ (Julie), Regie: Andreas Schurak

Regieassistenzen am Kinder-Musiktheater „Atze“ und in der Komischen Oper Berlin

Stimmarbeit nach Linklater, Schlaffhorst-Andersen, Coblenzer u.a.

Sprecherziehung bei R. Putzger (ETI und HfS Berlin)

Hörfunk: Radiosprecher:innenseminar mit Beiträgen auf 88,4

Ensemble- und Chorarbeit

Instrumente: Klavier, Geige, Saxofon (sopran | alt).

2007-2009 Berliner Kammerchor

Vokalinszenierung „Herakles 2 oder Die Hydra“, Regie: Stefan Nolte

Mitglied div. Nachwuchsförderprogramme unter Joachim Litty (Landesmusikakademie Berlin).

1998-2000

Jazzgesangsunterricht bei Ricarda Ulm

1990-1995

klassische Gesangsausbildung bei J. Gerhardt

Sonstiges

2015: Abschluss Master of Arts (1,6), HU Berlin
2008-2009 Universitá degli Studi di Firenze (Theater, Kunst, Philosophie)
2010: Abschluss Bachelor of Arts (1,5), Viadrina Frankfurt / Oder
2003-2006: Studium der Theaterwissenschaften & Literatur, FU Berlin
2000-2001 Stipendiatin des ‚World Affairs Seminar for International Young Leaders’ (University of Wisconsin)

About | EN

Interested to learn more? Get in touch via e-mail. My sessions can be held in English or Italian language.